Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Universitätsklinikum_Heidelberg_logo_svg
Universitäts-Kinderklinik Heidelberg

Hauptaufgaben und Ziele

Erarbeitung von Standard of Care Leitlinien zur Diagnostik und Therapie von zystischen Nierenerkrankungen im Kindesalter

Verantwortliche Mitarbeiter

Franz Schaefer

Prof. Dr. med. Franz Schaefer

Universitätskinderklinik Heidelberg

Leiter der Sektion Pädiatrische Nephrologie

Leiter des KfH-Nierenzentrums für Kinder und Jugendliche

Die Heidelberger Arbeitsgruppe, geleitet von Prof. Schaefer, kann auf eine lange Liste epidemiologischer und pharmakologischer Forschungsprojekte auf dem Gebiet der pädiatrischen Nephrologie sowie auch auf die genetische Erforschung seltener Nierenerkrankungen verweisen. Prof. Schaefer gründete und leitet das Internationale Pädiatrische Dialyse Netzwerk (IPDN) sowie das internationale Register für das steroidresistente nephrotische Syndrom (PodoNet) und koordiniert derzeit das ESPN/ERA-EDTA Register für pädiatrische Nierenersatztherapie. Zusammen mit M. Liebau rief er jüngst das ARegPKD-Register für autosomal rezessive polyzystische Nierenerkrankungen (ARPKD) in Kooperation mit dem ESCAPE Netzwerk und der GPN ins Leben. Prof. Schaefer war an der Erstellung multipler klinischer Leitlinien entscheidend beteiligt und konnte dabei umfangreiche Erfahrungen in der Anwendung Evidenz-basierter Medizin machen.

weiterführende Links

Webseite Uniklinik Heidelberg – Zentrum für Kinder und Jugendmedizin