Universitätsklinikum Freiburg

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
universitätsklinikum_freiburg
Universitätsklinikum Freiburg – Klinik für Allgemeine Kinder- und Jugendmedizin

Hauptaufgaben und Ziele

  • Entwicklung klinischer Leitlinien
  • Erstellen von Positionspapieren, Standardabläufen und / oder Workflow-Algorithmen

Teilprojekt P5:

  • Expressionsmodell genetischer Varianten an Eizelen des südafrikanischen Krallenfrosches Xenopus laevis bzw. seines Artverwandten Xenopus tropican
  • Reprogrammierung von Zellen (Tubuluszellen aus Fibroblasten)

Verantwortliche Mitarbeiter

charlotte gimpel

Dr. med. Charlotte Gimpel

Zentrum für Kinder- und Jungendmedizin der Universitätsklinik Freiburg

Fachärztin für pädiatrische Nephrologie

Erarbeitung klinischer Leitlinien, Positionspapieren und Standardabläufen

Prof. Dr. med. Carsten Bergmann

Carsten Bergmann leitet seit 2009 das Zentrum für Humangenetik bei Bioscientia als eines der größten Einrichtungen in diesem Bereich. Seit mehr als 15 Jahren beschäftigt er sich sowohl wissenschaftlich als auch diagnostisch intensiv mit zystischen Nierenerkrankungen und anderen Ziliopathien. So trug er bereits 2002 zur Identifizierung des PKHD1-Gens für die ARPKD bei. In der Folgezeit etablierte er die offizielle Mutationsdatenbank für ARPKD. Auf der Basis eines der weltweit größten Kollektive von Patienten mit zystischen Nierenerkrankungen und anderen Ziliopathien liegt ein Schwerpunkt seiner Arbeitsgruppe in der Erforschung neuer Krankheitsgene und dem Verständnis der zugrunde liegenden Pathomechanismen.

PD Dr. Soeren Lienkamp

Teilprojekt P 5:

  • Modelierung zystischer Nierenerkrankungen in Kaulquappen des afrikanischen Krallenfrosches Xenopus laevis

weiterführende Links

Webpage Universität Freiburg

Webpage Nephrolab